Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv

Die frisch fertiggestellte Verbesserung der Querung der Pantaleonstraße in Höhe Hofmannpättken  begrüßen die neue Bundestagsabgeordnete der Stadt Münster (CDU) und ehemalige Ratsfrau, Sybille Benning (CDU) und ihre Nachfolgerin im Amt der Ratsfrau, Angela Stähler.

Beide hatten sich bereits im Februar an die Stadt Münster gewandt und um Abhilfe gebeten. Bewohner der neuen Altenwohnungen „Wohnen in Pastors Garten“ hatten sich über die Unwegsamkeiten beschwert, worauf die Christdemokraten die Initiative ergriffen. „Bei der Stadtverwaltung stießen wir auf offene Ohren, allerdings war die Begradigung des Überweges gar nicht so einfach umzusetzen“, so Sybille Benning. „Die tiefen Regenwasserrinnen hatten eine sofortige Behebung des Problems erschwert.“ Umso erfreuter zeigten sich Benning und Stähler, dass die Bauarbeiten unmittelbar nach den Herbstferien angegangen und abgeschlossen werden konnten. Mit der begradigten Überquerung zeigten sich beide zufrieden. 

weiter

Fahrbahn könnte Anfang November freigegeben werden
„Das ist endlich die ersehnte, gute Nachricht“, freut sich Bundestagsabgeordnete Sybille Benning. Nach Gesprächen mit dem Landesbetrieb Straßen NRW zum Baufortschritt an der Landstraße Oberort (L 529) konnte die erfreuliche Botschaft zur Freigabe der Fahrbahn im November übermittelt werden. Demnach sind für Ende Oktober die abschließenden „Schwarzarbeiten“ (Aufbringung der Asphaltdecke) vorgesehen, sodass, wenn alles gut gehen würde, die Straße zwischen Roxel und Albachten nach den Herbstferien für den Kraftfahrzeugverkehr freigegeben werden könne. Dies würde wieder zu Normalzuständen in den Stadtteilen Roxel und Albachten führen, die seit der Sperrung des Oberortes sehr über starke Verkehrsbelastungen auf vielen Nebenstrecken zu klagen hatten.
weiter

„Leider zeigt die SPD mal wieder auf die Faschen“, so CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning. „Besser wäre es, sich über die hiesigen Landtagsabgeordneten und Wissenschaftsministerin Schulze für ein dauerhaftes Engagement der Landesregierung einzusetzen, da der Bund hier keine Zuständigkeit hat“. Dazu sei insbesondere eine einheitliche Regelung und Finanzierung der Schulsozialarbeit durch die Landesregierung angezeigt.
Hintergrund ist folgender: CDU und CSU haben den Bundesländern für die Jahre 2011 bis 2013 jeweils 400 Millionen Euro für Schulsozialarbeit und für das außerschulische Hort-Mittagessen von Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt. Dies wurde im Rahmen des Vermittlungsausschusses zum Bildungs- und Teilhabepaket Anfang 2011 beschlossen. Allerdings war dieses Geld von Anfang an nur als Anschubfinanzierung gedacht, die im Jahr 2013 ausläuft. Ab 2014 liegt die Verantwortung für die Schulsozialarbeit wieder allein bei Ländern und Kommunen. Denn eine dauerhafte, zweckgebundene Finanzierung der Schulsozialarbeit durch den Bund verbietet das Grundgesetz: Die Zuständigkeit für das Schulwesen liegt allein bei den Ländern.
weiter

Am letzten Wahlstand in Roxel vor der Bundestagswahl setzt die CDU noch einmal auf Sympathiewerbung. Zur Marktzeit am Freitag, 20. September, werden die Christdemokraten gemeinsam mit ihrer Bundestagskandidatin Sybille Benning von 14.30 bis 17 Uhr vor Ort sein. Entgegen der Ankündigung gibt es diesmal keine Cocktails. „Stattdessen wird Frau Benning „Berliner“ verteilen als Symbol dafür, dass möglichst viele Münsteraner dem nächsten Bundestag angehören. Eine heiße Tasse Kaffee gibt es auch dazu“, so Roxels CDU-Vorsitzender Christoph Brands in einer Pressemitteilung.

weiter

Die Roxeler Ratsfrau Sybille Benning (CDU), gleichzeitig die CDU-Bundestagskandidatin für Münster, ist hocherfreut über die von Oberbürgermeister Markus Lewe im Haushaltsplan 2014 vorgeschlagenen Investitionen für Roxel: „Für Roxel sind die vorgestellten Investitionen eine ganz große Sache! Der Neubau des Gerätehauses für unsere Feuerwehr ist ein wichtiger Punkt für die öffentliche Sicherheit. Dafür sind insgesamt 1,4 Mio. Euro in den Haushalt eingestellt worden. Die Investitionen in das Gerätehaus sind auch eine Würdigung der Arbeit der Feuerwehrleute, die im Einsatz Leib und Leben für unsere Sicherheit riskieren. Für die Instandsetzung und Attraktivierung der Marienschule sind 230.000 Euro vorgesehen, für das Schulzentrum sogar mehr als 600.000 Euro. Damit wird sich Roxel als lebendiger und attraktiver Stadtteil weiter etablieren können.“
weiter

Sybille Benning steht für lockere Gespräche zur Verfügung
Die CDU Roxel lädt zu den Markttagen vor der Bundestagswahl zu „Cocktails & Gesprächen“ ein. Dies jedenfalls verkünden die seit dem Wochenende in Roxel stehenden, lebensgroßen Plakate von Sybille Benning. „Wir möchten einen lockeren Zugang zu den Menschen bekommen und dies gelingt am besten mit einem Kaffee, einem (alkoholfreien) Cocktail und freundlicher Ausstrahlung“, so Roxels CDU-Vorsitzender Christoph Brands. An den kommenden drei Markttagen werden die Christdemokraten auf dem Pantaleonplatz zwischen 15 und 17 Uhr Cocktails ausschenken. „Unsere Bundestagskandidatin Sybille Benning wird natürlich mit von der Partie sein und für ein lockeres Gespräch zur Verfügung stehen“, so Brands.
weiter

Roxels Ratsfrau Sybille Benning konnte sich bei ihrem erneuten Besuch im Feuerwehrgerätehaus Roxel vom dringenden Änderungsbedarf überzeugen. Gemeinsam mit CDU-Chef Christoph Brands ließ sie sich die Vorstellungen des Löschzuges für ein neues Gerätehaus erläutern. Sie stimmte den Ausführungen des Löschzugführers Christian Kortmann zu, dass ein zentraler Standort in Roxel gefunden werden müsste. „Dies ist aus den Erfahrungen des Löschzugs, was die Anrück- und die Ausrückzeiten angeht, von hoher Bedeutung und schlüssig“, so Benning. Zudem befürworteten Benning und Brands, dass ein neues Gerätehaus auch dem Musikkorps und dem Versorgungszug ein adäquates Zuhause geben müsste. „Die jetzigen Räumlichkeiten entsprechen nicht mehr den Anforderungen der heutigen Zeit, deshalb unterstützen wir den baldigen Neubau im Ortskern“, so Christoph Brands. „Wir gehen davon aus, dass bereits 2014 damit begonnen werden kann und das Gerätehaus 2015 fertiggestellt ist“.
weiter

Kreisvorsitzender Josef Rickfelder befragt Schützenvereine
Der CDU-Kreisverband fordert Konsequenzen aus dem Verkehrsunfall, der sich während des Schützenfestumzugs der St. Pantaleon-Bruderschaft ereignet hatte. "Seit Jahren begleitet die Polizei keine Schützenumzüge mehr, es sei denn, es gibt im Vorfeld Hinweise darauf, dass mit erheblichen Störungen zu rechnen ist", gibt Kreisvorsitzender Josef Rickfelder zu bedenken. "Der Vorfall in Roxel hat unserer Meinung nach jedoch gezeigt, dass die Verkehrssicherheit und das Wohl aller Teilnehmer durch ehrenamtliche Einsatzkräfte nicht hinreichend gewährleistet ist." 
weiter

„Eine Forderung, die von vielen Menschen aus Roxel an uns herangetragen worden ist, wird nun endlich in die Tat umgesetzt“, zeigt sich CDU-Vorsitzender Christoph Brands erfreut. Gemeinsam mit Bezirksvertreterin Angela Stähler und Roxels Ratsfrau Sybille Benning habe man sich bei der Verwaltung um die Entfernung der störenden Werbefläche an der Bushaltestelle Dingbänger Weg / Am Rohrbusch stark gemacht. Zwischenzeitlich sei auch die Anbringung von Verkehrsspiegeln überlegt worden, was aber keinen Sicherheitsgewinn gebracht hätte, so die CDU in einer Pressemitteilung.
weiter

Am kommenden Montag, 15. Juli treffen sich um 15 Uhr Münsters Bundestagsabgeordneter Ruprecht Polenz und CDU-Bundestagskandidatin Sybille Benning mit der Sprecherin der Bürgerinitiative Landschaftsschutz Roxel“, Theodora Bockem-Rohleder. Treffpunkt ist vor dem Haus Am Rohrbusch 24. Die Bürgerinitiative hatte Polenz und Benning nach Roxel eingeladen um der Forderung nach Ablehnung der Mammutrastanlagen noch einmal Nachdruck zu verleihen. CDU-Vorsitzender Christoph Brands sagte derweil zu, sich noch sehr bald um einen erneuten Gesprächstermin beim Strassen NRW-Leiter Dirk Griepenburg zu bemühen und schlug der Bürgerinitiative vor, ihr Anliegen gemeinsam mit Polenz, Benning und OB Markus Lewe zu bekräftigen.

weiter

Termine